Bei Dir stimmt’s doch daheim nicht! (4) – Legolas wär das nie passiert

Werbung

Und wieder ein Beitrag aus der Reihe „Bei Dir stimmt’s doch daheim nicht!“: In Portland (USA) wurde die Polizei gerufen, da ein Pirat angeblich ein Auto mit einer Waffe malträtieren würde. Als die Polizei eintraf, musste sie feststellen, dass es sich nicht um einen Piraten handelte, sondern um einen Mann im Kettenhemd, der das Auto einer zufällig des Wegs kommenden Dame mit einem Schwert attackierte. Nach dem Grund seines Angriffs gefragt sagte der Mann aus, er sei „ein Hochelb, der gegen den bösen Morgoth kämpft“.

Der wahre Grund für seinen (Achtung, Wortspiel!) „Trip nach Mittelerde“ war weit banaler: LSD.

Der Originalbericht zu diesem Vorfall findet sich hier!

Werbung
Über Thorsten Reimnitz 842 Artikel

Geboren am 4. August 1970 in Diez an der Lahn schreibe ich Geschichten, seit ich schreiben kann. Das Projekt, an dem ich am längsten arbeite, ist „Das Phantastische Projekt“ mit all seinen Facetten, das am 7. August 1985 seinen Anfang nahm.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*