Technische Rezension: „Hotel Transsilvanien 3D/2D“ von Sony Pictures

bd_hoteltranssilvanienOT:                      Hotel Transsylvania
Laufzeit:               92 Minuten
FSK-Freigabe:     ab 6 Jahren
Studio                  Sony Pictures Animation
Herstellungsjahr: USA 2012
Disc:                    2 Blu-Rays
Tonformate:       Deutsch  DTS-HD MA 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Extras:                 Pappschuber, Wendecover ohne FSK-Logo
Originalsprecher: Adam Sandler, Selena Gomez, Kevin James, Steve Buscemi
Regie:                   Gendy Tartakovsky

 

Zuerst zum eigentlichen Film:

Das Hotel Transsilvanien ist ein Nobelresort für Vampire, Werwölfe, Mumien sowie für viele weitere Monster und ihre Familien, wo sie sich in Ruhe und Abgeschiedenheit von den Menschen unbehelligt erholen können. Dieses Jahr gibt es etwas Besonderes zu feiern, nämlich den 118. Geburtstag von Graf Draculas Tochter Mavis. Durch einen Zufall verirrt sich ausgerechnet ein menschlicher Teenager-Tourist in das Hotel, die beiden finden gefallen aneinander und das Chaos kann beginnen…

 

Info:

Den Film gibt es als Standart-DVD, als 2D-Blu-Ray, sowohl im Keep-Case sowie auch als Steelbook und natürlich als 3D/2D-Version im Keep-Case mit Pappschuber.

 

Bild 3D – BD (Disc 1):

Obwohl durch die 3D-Brille das Bild etwas dunkler wird, ist es wie von Animationsfilmen gewohnt absolut brillant. Kräftige, strahlende Farben, keinerlei Filmkorn erstklassiger Kontrast und keine Komprimierungsartefakte. Auch der 3D-Effekt ist, wie bei dieser Filmart üblich, wieder einmal hervorragend

 

Bild 2D – BD (Disc 2):

Auch die 2D-Version macht hier keinerlei Ausnahme, der einzige Unterschied ist hier mal wieder das etwas hellere 2D-Bild, aber ansonsten ist die Bildqualität praktisch identisch.

 

Ton:

Der Ton holt einiges raus, auch wenn es sich hier nicht um einen Actionfilm sondern um eine Komödie handelt. Man bekommt einen sehr schönen räumlichen Mix mit guten Soundebenen geboten. Die Dialoge sind ebenfalls klar verständlich und den jeweiligen Charakteren zuzuordnen.

 

Bonus:

Sowohl auf der 3D als auch auf der 2D-Disc befinden sich komplett identischen Features, man muss die Disc also nicht wechseln um sich das Bonusmaterial anzusehen. Wie folgt sind das:

  • Audiokommentare vom Regiseur Gendy Tartakovsky, der Produzentin  Michelle Murdocca und dem Visual Effects Supervisor Daniel Kramer;
  • Der Kurzfilm „Goodnight Mr. Foot” (4.07 Min);
  • Entfallene Szenen (6.21 Min);
  • Die Besetzung und die Gäste: Die Stimmen von „Hotel Transsilvanien“ (6.29 Min);
  • Das Making Of von „Hotel Transsilvanien“ (3.44 Min);
  • Entstehungsszenen (8.04 Min);
  • „Monster Remix“ Music Video von Becky G. Featuring will.i.am (3.27 Min)
  • Hinter den Kulissen des “Monster Remix” (2.21 Min);
  • Diverse Trailer (9.39 Min)

 

Fazit:

Die verschiedenen Beiträge des Bonusmaterials sind durchwegs interessant, nur leider etwas zu kurz geraten. Der HD-Ton ist sowohl im Original als auch in der deutschen Version hervorragend ausgefallen und das Bild enthält sich sowieso jedweder Kritik.

Der Film selbst ist höchst amüsant, da hier die „Monster“ ausnahmsweise einmal nicht die Bösen sind, sondern nur ihre Ruhe vor den Menschen haben wollen, da diese sie früher wegen ihres Aussehens gejagt haben und auch töten wollten. In gewisser Hinsicht ist die Geschichte auch eine art Kulturclash zwischen Mensch und Monster. Lustig und sehr humorvoll, einmal mehr ein Film für die ganze Familie.

„Hotel Transsilvanien“ kann man hier bestellen:

 

Über J-P 44 Artikel
Ich rezensiere Filme nicht von der Handlung, sondern von der technischen Umsetzung her. Viele Filme, die auf Blu-Ray herauskommen, kennen die meisten von der Handlung her schon und wollen nur noch wissen: Lohnt sich die Anschaffung vom technischen Aspekt her, oder handelt es sich bei dem Film um eine Augen- und/oder Ohrenfolter? Ich versuche, bei der Beantwortung dieser Frage zu helfen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*