Technische Rezension: „Drachenzähmen leicht gemacht 3D/2D“ von DreamWorks Animation

bd_drachenzaehmen
(c) Dreamworks Animation

OT:                      How To Train Your Dragon
Laufzeit:               98 Minuten
FSK-Freigabe:     ab 6 Jahren
Studio                  DreamWorks Animation
Herstellungsjahr: USA 2010
Disc:                    2 Blu-Rays
Tonformate:        Deutsch  Dolby Digital 5.1 (3D-Blu-Ray), Englisch DolbyTrueHD 7.1 sowie weitere Sprachen in Dolby Digital 5.1
Tonformate:         Deutsch  Dolby Digital 5.1 (2D-Blu-Ray), Englisch DolbyTrueHD 5.1 sowie weitere Sprachen in Dolby Digital 5.1
Extras:                 Extra Bonuskurzfilm auf der 2D-Disc
Originalsprecher: Jay Baruchel; Gerad Butler; Graig Ferguson; America Ferrera; Christopher Mintz-Plasse
Regie:                   Chris Sanders & Dean DeBlois

 

Film:

Die Wikinger-Insel Berk wird schon seit Jahrhunderten von Drachen angegriffen, dementsprechend sind die Einwohner auch ständig in Kämpfe verstrickt. Als bei einem weiteren Angriff der eher schmächtige aber dafür umso intelligentere Hicks, Sohn des Anführers Haudrauf, mit einem selbst erfundenen Katapult ausgerechnet den gefürchtetsten aller Drachen, einen „Nachtschatten“ (engl. Nightfury) abschießt, beginnt für die nichts ahnenden Wikinger eine neue Zeitrechnung. Denn anstatt das wehrlose Tier zu töten, lässt er es frei. Dumm nur, dass der Drache durch den Absturz die Hälfte seiner Schwanzflosse, ohne die er nicht fliegen kann, eingebüßt hat. So ist er in einem kleinen Tal mit hohen Wänden und ohne Ausgang gefangen. Hicks will ihn näher studieren und freundet sich dabei mit dem Drachen an, den er „Ohnezahn“ (Toothless) nennt, da er keine Zähne zu haben scheint (was natürlich nicht der Fall ist). Durch ihn lernt er viel über Drachen und beginnt, sie zu verstehen, der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, die vor keiner Gefahr zurückschreckt.

 

Info:

Basierend auf den Büchern von Cressida Cowell ist der Film eine wunderschöne Geschichte um Freundschaft und Toleranz.

Es gibt auch eine Serie, die einige Tage nach dem Ende des Filmes beginnt und die die Geschehnisse fortsetzt. Unter anderem werden zusätzliche Charaktere, sowohl gute als auch böse, sowie neue Drachenarten eingeführt.

Die Season 1 von 2012 trägt den Titel „DRAGONS – Riders of Berk“, und besteht aus 20 Episoden. Diese sind zwar nicht ganz so gut animiert wie der Film, für eine TV-Serie aber wirklich sehr gelungen. „DRAGONS – Die Reiter von Berk“, so der deutsche Titel, wurde mittlerweile vier Mal bei Super RTL wiederholt und ist seit kurzem auch auf zwei DVDs, sowohl als Kauf- wie auch als Leihversion erhältlich.

Die Zweite (2013) trägt, passend zum Ende der Season 1, den Titel „ DRAGONS – Defenders of Berk“ und führt die dort begonnene Storyline fort.

Natürlich kann eine TV-Serie nicht mit der gleichen Animationsqualität wie ein Kinofilm aufwarten, allerdings ist die Serie durchaus detailliert und schön gestaltet. Außerdem ist sie wesentlich ernsthafter und erwachsener als die anderen drei DWA-Serien, die auf den Kinofilmen „Kung Fu Panda“, „Madagascar“ und „Monster vs. Aliens“ basieren und die eher für Kinder bis 6 Jahren geeignet sind.

Hinzu kommt, dass im Sommer die Kinofortsetzung „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ startet. Dieser spielt fünf Jahre nach den Ereignissen des ersten Films. Des Weiteren ist zurzeit auch Teil 3 in Produktion, der voraussichtlich im Sommer 2015 ins Kino kommt. Weitere TV-Staffeln sind ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Eine Besonderheit dieser 3D/2D-Blu-Ray-Edition ist, dass sich das Bonusmaterial dieser 2D-Disc hier ein wenig von der normalen 2D-Single-Blu-Ray unterscheidet, und zwar enthält diese Version zusätzlich noch den Kurzfilm: „Die Geschichte vom Knochenräuber-Drachen“.

Interessant ist vielleicht auch noch, dass sich die Animatoren bei dem Drachen Ohnezahn an dem Aussehen und Verhalten von Hunden, aber vor allen Dingen an dem von Katzen orientiert haben, welches man dem Nachtschatten auch optisch deutlich Ansehen kann (Katzenaugen, Gesicht, und auch das eigensinnige und manchmal sture Benehmen, wie eine Katze eben).

 

Bild 3D – BD (Disc 1):

„Drachenzähmen leicht gemacht“ besitzt wie bei Animationsfilmen üblich ein erstklassiges farbiges Bild mit toller Schärfe, hervorragendem Kontrast und Schwarzwerten, halt rundum gelungen. Die Tiefenstaffelung ist ausgezeichnet, wodurch man noch stärker ins Geschehen hineingezogen wird. Was soll ich noch groß sagen, wieder einmal ein absolut perfektes Bild.

 

Bild 2D – BD (Disc 2):

Das Bild der Disc 2 unterscheidet sich bis auf ein etwas helleres Bild in nichts von der 3D-Version. Dadurch, dass der Film in 3D produziert worden ist, kann auch das 2D-Bild mit einer sehr schönen Plastizität punkten. Natürlich ist diese bei der 3D-Variante wesentlich stärker ausgeprägt als hier, aber ansonsten unterscheidet sich die 2D-Version nicht.

 

Ton:

Der Ton liegt in der deutschen Fassung leider nur im Verlust behafteten Dolby-Digital-5.1-Ton vor, wirklich schade. Der unkomprimierte englische Ton ist da wie üblich um Längen besser. Allerdings, das muss man zur Ehrenrettung sagen, macht der DD-Sound seine Sache recht ordentlich, es gibt wahrlich schlechtere DD-Tonspuren als diese hier. Die Dialoge sind klar und gut verständlich, ohne dass die Musik und die Geräuscheffekte auf der anderen Seite schwächeln.

Der HD-Sound bringt das Ganze einfach mehr auf den Punkt. Interessanterweise ist die Tonspur der 2D-Disc nur in TrueHD 5.1 gehalten während sie für die 3D-Fassung sowohl verbessert als auch auf 7.1 erweitert wurde.

 

Bonus:

Auf der 3D-Disc befindet sich nur der 3D-Trailer zu „Megamind“.

Die 2D-Disc enthält folgende Features:

Kurzfilm: Die Geschichte vom Knochenräuber-Drachen (16.33 Min);

Sensationelles Bonusmaterial:

  • Eine riesige Besetzung (11.44 Min);
  • Die Technik hinter den Drachen (10.13 Min);
  • Entfernte Szenen:
    • Mit jemanden ein Hühnchen rupfen (4.57 Min);
    • Abschied am Hafen (1.31 Min);
    • Nachwirkungen (1.05 Min)
    • Hintergrundinfo zur Geschichte (7.40 Min);
    • Als Gewinner ins Ziel (Spiel);
    • Drachenzähmen leicht gemacht (10.52 Min);
    • Dein Wikinger-Profil (Spiel);
    • Kommentar der Filmemacher (Audio-Text-Kommentar);
    • Die Animatoren-Ecke (Audio-Text-Kommentar);
    • Fakten zum Film (Audio-Text-Kommentar);

DreamWorks Animation Jukebox (diverse Ausschnitte von DWA-Filmen, mit Musik)

 

Fazit:

„Drachenzähmen leicht gemacht“ ist ein wunderbarer Film, mit einer großartigen Optik und gutem Sound. Die Fortsetzungsserie ist hierbei ebenfalls liebevoll gemacht und hat in der englischen Fassung sogar einige der Originalsprecher zu bieten, während sie in der deutschen Version komplett von den Sprechern des Kinofilms synchronisiert wird.

Einer meiner persönlichen Lieblingsfilme, ich freue mich daher schon sehr auf Teil 2.

Wieder einmal ein Film für Animationsfreunde und die ganze Familie.

 

Hier noch der neuste Trailer von „Drachenzähmen leicht gemacht 2“:

Direkter Link zum Video: http://youtu.be/2iguVBUEkeg

„Drachenzähmen leicht gemacht“ kann man unter anderem hier bestellen:


Über J-P 44 Artikel
Ich rezensiere Filme nicht von der Handlung, sondern von der technischen Umsetzung her. Viele Filme, die auf Blu-Ray herauskommen, kennen die meisten von der Handlung her schon und wollen nur noch wissen: Lohnt sich die Anschaffung vom technischen Aspekt her, oder handelt es sich bei dem Film um eine Augen- und/oder Ohrenfolter? Ich versuche, bei der Beantwortung dieser Frage zu helfen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*