JURASSIC PARK 3D [Blu-Ray Rezension]

Werbung

Ein Gastbeitrag von J-P


Am letzten Freitag habe ich mir „Jurassic Park 3D“ gekauft und eigentlich wollte ich am Samstag nur ein wenig reinschauen und ihn mir für die Feiertage aufsparen, war aber nichts, stattdesen habe ich ihn mir vollständig angesehen. Der 3D-Effekt ist unglaublich. Wenn man nicht wüsste, dass der Film nun schon 20 Jahre alt und in 2D gedreht worden ist, könnte man meinen, dass er gerade neu herausgekommen ist. Die 3D-Fassung kann sich ohne weiteres auch mit neusten Produktionen messen. Ja, natürlich gibt es hin und wieder auch flachere Einstellungen, was allerdings vor allem am damals verwendeten Kamerawinkel liegt.
Es gibt wirklich jede Menge hervoragende 3D-Szenen, besonders gut sind hier die Ankunft auf der Insel, der Angriff des T-Rex, die Baum-Szene, die Saurier-Herde sowie der Endspurt mit den Raptoren gelungen. Aber auch dazwischen hat der Film in 3D jede Menge Augenfutter.
Das Bild selbst ist nicht mehr so hell wie die Version von 2011, auch ohne Brille, dabei wurde die Farbtemeratur merklich erhöht, unter anderem wurde auch eine Farbkorrektur angewendet. Die Farben sind kräftiger und jetzt ist es Nachts auch wirklich Nacht – gut, manchmal ist es vieleicht schon wieder etwas zu dunkel, trodtzem ein hervorragendes Bild.
Auch beim Ton wurden keine halben Sachen gemacht, deutsch in DTS-HD-HR 7.1! Hier ist man nicht nur da Gefühl sich optisch im Film zu befinden, sondern auch akustisch. Wenn es im Film regnet und stürmt, dann hört es sich, an als würde es bei einem zuhause regnen und stürmen, und wenn der T-Rex loslegt, kann schon mal die Fensterscheibe vibrieren und man hat das Gefühl, dass er neben einen steht. Mehr geht nicht!
Der Film wurde von der Firma „StereoD“ (unter anderem „Titanic“, „Marvel’s Avengers“, „Hänsel und Gretel – Hexenjäger“, „Pacific Rim“) über einen Zeitraum von 9 Monaten mit einem Budget von 10 Millionen Dollar in 4K abgetastet, eingescannt und in 3D konvertiert. Es wurden einigen zusätzliche Effekte hinzugefügt, wie Vordergrundregen, atmosphärische Effekte, zersplitternde Äste und soweiter, außerdem wurde der Ton bestmöglichst aufgewertet und mit zusätzlichen Surroundeffekten verbessert und erweitert. Alles in allem hat sich der Aufwand gelohnt und mehr als bezahlt gemacht

Die 3D-Edition enthält eine Blu-Ray-Disc mit der neuen 3D-Version und als Bonus ein knapp 9 Minuten langes Mini-„Making Of“, welches ebenfalls in 3D ist. Die 2D-Blu-Ray ist sowohl Bild-, Ton- als auch Bonustechnisch völlig identisch mit der 2011er-Version, in der Trilogiebox sowie auch einzeln erhältlich.

Mein persöhnliches Fazit: Ein absoluter Pflichtkauf für jeden der über ein 3D-Equipment inklusive einer HD-fähigen Heimkinotonanlage verfügt!

Für jeden den es interesiert, hier noch der Link zu „StereoD“: http://www.stereodllc.com/projects/

 

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*