Leben, Lügen, Leistungsschutzrecht

Auch ich habe in den vergangenen Wochen und Monaten die Diskussion um das leidige Thema „Leistungschutzrecht“ verfolgt. Mehr als einmal habe ich mich gefragt, ob das nicht peinlich ist, mit welcher Vehemenz die Fakten, die GEGEN ein Leistungsschutzrecht sprechen, von den Verlegern zur Seite gewischt und wie der stümperhafte Entwurf, der vor kurzem veröffentlicht wurde, bis aufs Letzte verteidigt wird.

Ja, es ist peinlich!

Und die Peinlichkeit geht eine Stufe weiter. Bestand sie bisher nur darin, dass Fakten zur Seite gewischt oder so verdreht wurden, dass sie zur eigenen Argumentation passen, weißt Stefan Niggemeier nun konkret nach, dass die Verlegerseite Unwahres behauptet, um das Leistungsschutzrecht zu verteidigen:

„Lügen fürs Leistungsschutzrecht (1)“ von Stefan Niggemeier

Die „(1)“ im Titel lässt den Schluss zu, dass da noch mehr folgen wird. Wir dürfen also gespannt sein.

Über Thorsten Reimnitz 840 Artikel
Geboren am 4. August 1970 in Diez an der Lahn schreibe ich Geschichten, seit ich schreiben kann. Das Projekt, an dem ich am längsten arbeite, ist "Das Phantastische Projekt" mit all seinen Facetten, das am 7. August 1985 seinen Anfang nahm.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*