Doctor Who und das plötzliche Ende

Ja, das war’s. ProSieben hat entschieden, dass die beiden Folgen der Serie „Doctor Who“, die am nächsten Samstag laufen, die vorerst letzten beiden sein sollen. Damit fällt auch die britische Kultserie dem derzeit im deutschen Fernsehen herrschenden Absetzwahn zum Opfer (RTL und SAT1 haben es bereits vorgemacht und ihrerseits einige Serien eingestellt). Ersatzprogramm für den Zeitreisenden sind Wiederholungen von „Desperate Housewifes“ und zwei Folgen „Die Simpsons“,  von denen damit 15 Folgen pro Woche laufen.
Quelle: DWDL, Fernsehlexikon

Über Thorsten Reimnitz 832 Artikel
Geboren am 4. August 1970 in Diez an der Lahn schreibe ich Geschichten, seit ich schreiben kann. Das Projekt, an dem ich am längsten arbeite, ist "Das Phantastische Projekt" mit all seinen Facetten, das am 7. August 1985 seinen Anfang nahm.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*