21. Dezember: Wintersonnenwende

Werbung

Es ist dieses Jahr eine merkwürdige Situation: die Sonnenwende ist erreicht, von jetzt an werden die Tage wieder länger. Und das, obwohl der Winter sich bisher nicht so richtig einstellen wollte, nicht nur dass es kaum bis gar keinen Schnee gegeben hat, sondern auch die Temperaturen wollten nicht so richtig dauerhaft fallen.

Etwas aber blieb unverändert: die Dunkelheit. Sie hat uns daran erinnert, welche Jahreszeit wir haben. Und das wirkte teilweise recht zwiespältig, weil Wetter und Dunkelheit nicht zusammenpassen wollten. Nun bewegen wir uns wieder in die entgegengesetzte Richtung.

Dennoch ist es wieder eine merkwürdige Situation, es ist die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. Nicht umsonst sagt man „zwischen den Jahren“, so als ob ein Jahr schon fertig ist, das andere aber noch nicht angefangen hat. Nüchtern betrachtet ist das einfach nur Blödsinn, denn noch haben wir 2006, und das Jahr wird nicht vor dem 31. Dezember enden. Aber vom Gefühl stimmt es. Nach Weihnachten wird auf den Jahreswechsel gewartet. Manche Firmen schließen für die Tage. Geistig hat man mit dem Jahr schon abgeschlossen. Man bereitet sich auf den Wechsel vor. Es ist auch die Zeit der Jahresrückblicke – und die Zeit der Ausblicke.

Und wo wir bei „Ausblicken“ sind: 2007 wird es auch bei AQS einiges geben. Den Anfang hat dieses neue Blog schon gemacht. Bis dahin wünschen wir allen Leserinnen und Lesern frohe Weihnachten, ein gutes Herüberkommen ins neue Jahr und ein gutes und erfolgreiches 2007.

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*