29. September 2006: CPARCS Fans

Werbung

Neu – die Fanseite der Fans von CENTER PARCS ist jetzt generell unter http://www.summertimeparcs.de zu erreichen und auch sonst werden ein paar Dinge im Verlauf der nächsten Wochen und Monate umgestellt. Deswegen wollen wir uns heute mal die Geschichte der Parks ansehen:

Piet Derksen, Firmengründer, eröffnet in Rotterdam auf 1.000 qm ein Sportgeschäft mit dem Namen Sporthuis Centrum. Innerhalb von wenigen Jahren wächst die Zahl der Sporthuis Centrum Geschäfte auf 17 an.

1968
Beginn der Firmentätigkeit durch die Eröffnung des Bungalowparks De Lommerbergen in Reuver (NL) mit 30 Bungalows und einem Freibad.

1976-1980
Modifizierung der bisher eröffneten Bungalowparks. Die Zahl der Freizeiteinrichtungen und Restaurants wird vergrößert.

1978
Die Läden von Sporthuis Centrum Recreatie werden verkauft, so dass sich das Management voll auf den Ausbau der Parks konzentrieren kann.

1980
Eröffnung des Parks De Eemhof, der erstmals mit einem subtropischen Schwimmparadies ausgestattet ist.

1981
Eröffnung des ersten Bungalowparks außerhalb der Niederlande: Erperheide (B).

1983
Eröffnung des Verkaufsbüros in Köln.

1986
Sporthuis Centrum Recreatie ändert seinen Namen. Zukünftig firmiert das Unternehmen unter dem Namen Center Parcs.

1987
Eröffnung des ersten Parks in England: Sherwood Forest.
Erste Überdachung des Parc Plaza in De Vossemeren (B)

1989
Der Firmengründer, Piet Derksen, verkauft seine Geschäftsanteile. Center Parcs wird Tochter der schottischen Brauerei Scottish & Newcastle plc.

1998-2000
Center Parcs investiert in ein Milleniumkonzept, durch das alle Parks mit neuen Produktinnovationen ausgestattet werden.

2001
Center Parcs Europe (Kontinentaleuropa) wird 50/50 Tochter des französischen Reiseveranstalters Pierre & Vacances und der Deutsche Bank Tochter DB Capital Partners (später MidOcean). Joint Venture mit Gran Dorado.

Center Parcs England wird zu 100 Prozent von DB Capital Partners übernommen.

2002
Kauf des britischen Parks Oasis und Umbenennung in Oasis Whinfield Forest.

Januar 2003
Center Parcs und Gran Dorado werden unter der Dachmarke Center Parcs geführt.

Portfolio-Erweiterung um fünf ehemalige Gran Dorado Parks:

Port Zélande (NL)

Park Zandvoort (NL)

Park Loohorst (NL)

Park Heilbachsee (D)

Park Hochsauerland(D)

September 2003
Pierre & Vacances übernimmt Center Parcs Europe zu 100 Prozent (MidOcean und Pierre & Vacances einigen sich auf die Übernahme der verbleibenden 50 Prozent von MidOcean durch Pierre & Vacances).

MidOcean verkauft Center Parcs UK an ein Konsortium von Investoren und bekommt eine Börsennotierung am Alternative Investment Market (AIM).

Januar 2004
Übernahme des Nordsee Tropen Parc Tossens an der norddeutschen Küste. Später Umbenennung in Butjadinger Küste.

2004
Pierre & Vacances beschließt den Bau eines dritten französischen Parks, L’Ailette, 120 km nordöstlich von Paris. Die Eröffnung ist für Sommer 2007 geplant.

Dieser Post enthält offizielle Informationen von Center Parcs.
(c) Public Relations Groupe Pierre & Vacances / Center Parcs Germany

Angebot von Center Parcs

Werbung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*